Verdacht auf Misshandlung : Schwer verletztes Baby aus Wohnung geholt

Ein sechs Wochen altes Baby ringt in einer Berliner Klinik mit dem Tod. Es wurde gestern Nacht mit schweren Kopfverletzungen aus einer Reinickendorfer Wohnung geholt. Die Polizei vermutet Kindesmisshandlung.

BerlinTrotz einer Notoperation schwebt das Baby in Lebensgefahr. Rettungskräfte hatten den Säugling in der Nacht aus der Wohnung der Mutter in Reinickendorf abgeholt und ins Krankenhaus transportiert. Nach Angaben der Polizei besteht der Verdacht, dass das Kind misshandelt wurde. Nähere Angaben zum möglichen Tathergang, zu Verdächtigen sowie zum Geschlecht des Kindes machte die Behörde bisher nicht. Auch wer die Rettungskräfte alarmiert hat, ist derzeit noch unklar. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben