Update

Verfolgungsjagd : Drei Polizeiwagen stoppen Raser im Drogenrausch

Erst fuhr er über eine rote Ampel, doch als ihm ein Streifenwagen nachsetzte, gab er richtig Gas: Ein 53-Jähriger aus Steglitz hat sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd durch Charlottenburg geliefert. Der Mann war ohne Führerschein unterwegs und wehrte sich rabiat gegen seine Festnahme.

Ein Raser ist in Charlottenburg wie in einem Actionfilm vor der Polizei geflohen. Dabei hängte der Mann am Sonntagabend ein Polizeiauto mit Blaulicht ab. Zwei weitere Streifenwagen waren nötig, um den 53-Jährigen auszubremsen – die Beamten stellten ihre Autos quer auf die Straße. Verletzt wurde Polizeiangaben zufolge niemand. Der Raser hatte mehrere rote Ampeln überfahren und dabei an einer Kreuzung sogar vier ordnungsgemäß wartende Autos überholt. Er besaß keinen Führerschein und beschimpfte die angerückten Beamten. Er gab zu, Alkohol getrunken und andere Drogen genommen zu haben. Der kleine Opel gehörte seiner Lebensgefährtin. hah

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben