Verfolgungsjagd durch Lichtenrade : Betrunkener rast über rote Ampeln

Wilde Verfolgungsjagd in der Nacht zum Samstag durch Lichtenrade im Süden Berlins. Betrunkener rast auf der Flucht vor der Polizei über rote Ampeln und einen Bürgersteig.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Er raste mit überhöhter Geschwindigkeit durch Lichtenrade und mit Tempo 70 über einen Gehweg, überfuhr mehrere rote Ampeln und rammte das Auto einer Zivilstreife: Auf diese Weise versuchte ein 33-jähriger betrunkener Fahrer in der Nacht zum Samstag der Polizei zu entkommen. Zuvor war er einer Streife in der Soldiner Straße durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Als die Beamten ihn stoppen wollten, gab der Mann Gas und raste davon. Die anschließende Verfolgungsjagd führte über die Kreuzung Töpchiner Weg/Ecke Gerlinger Straße und weiter zur Ringlebenstraße und zum Buckower Damm. Schließlich waren die Vorderreifen des Fluchtwagens defekt. Das Auto blieb stehen, der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben