Verfolgungsjagd : Mann ohne Führerschein überholt Polizei von rechts

Mit überhöhter Geschwindigkeit überholte am Donnerstagabend ein Mann ohne Führerschein in Mahrzahn ein Polizeiauto - von rechts. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und schnappten den Raser, nachdem der einen Fiat gerammt hatte.

Nicht schlecht guckten am Donnerstagabend Polizisten, als sie gegen 22.30 Uhr in der Märkischen Allee von einem Mazda-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit rechts überholt wurden. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Als der Raser die Polizisten bemerkte, versuchte er seine Verfolger abzuschütteln und beschleunigte nochmals. In der Trusetaler Straße in Mahrzahn kam es schließlich zum Unfall: Auf der Flucht durch parkende Autos stieß der Verkehrssünder mit einem Fiat zusammen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Bevor der Raser seine Flucht fortsetzen konnte, zogen ihn die Polizeibeamten schon aus seinem Wagen. Schnell stellte sich heraus, dass der 35-Jährigen über keine Fahrerlaubnis verfügte. Außerdem hatten die Beamten den Verdacht, der Mann könnte Betäubungsmittel eingenommen haben. Vorsorglich wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend durfte der Raser zu Fuß seines Weges gehen. (Tsp)

23 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben