Verkehr : 96-Jähriger mit Rollstuhl auf der A 10 unterwegs

Einmal falsch abgebogen und schon auf der Autobahn - mit dem Rollstuhl. Einem 96-Jährigen passierte dieses Missgeschick auf dem Rückweg vom Einkaufen. Autofahrer konnten den Rentner stoppen.

Königs Wusterhausen Ein 96-Jähriger ist mit seinem Rollstuhl auf dem südlichen Berliner Ring (A 10) unterwegs gewesen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der Mann am frühen Dienstagabend zwischen den Anschlussstellen Königs Wusterhausen und Niederlehme gestoppt. Er habe angegeben, auf dem Rückweg vom Einkauf einen Wegweiser mit der Aufschrift "Königs Wusterhausen" gesehen und dorthin eingebogen zu sein. Dabei sei er versehentlich auf die Autobahn geraten.

Nach eigenem Bekunden wollte der Rentner in Niederlehme wieder abfahren, wie ein Polizeisprecher sagte. Ehe er dort ankam, wurde er von anderen Autofahrern gestoppt. Die Polizei belehrte den 96-Jährigen und brachte ihn samt Rollstuhl zurück ins Seniorenheim. (ck/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar