Verkehr : Berliner Polizei erwischt dutzende betrunkene Fahrer

Wegen der Karnevalssaison hat die Berliner Polizei auch in der Hauptstadt Autofahrer auf ihre Fahrtüchtigkeit kontrolliert. Dabei zogen die Beamten in der Nacht 65 Leute aus dem Verkehr, die zuviel getrunken oder Drogen genommen hatten.

BerlinIm gesamten Stadtgebiet waren am Freitag und in der Nacht zum Samstag Fahrer auf ihre Fahrtüchtigkeit überprüft worden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Kontrollen anlässlich des bevorstehenden Karneval-Höhepunkts hatten neben der Hauptstadt zeitgleich in Bremen, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen stattgefunden.

Insgesamt wurden in Berlin 7891 Fahrer überprüft. 33 von ihnen waren deutlich alkoholisiert, 10 von ihnen galten mit einem Alkoholwert von mehr als 1,1 Promille sogar als absolut fahruntüchtig. Der höchste festgestellte Promillewert betrug 1,64, wie der Sprecher weiter sagte. Außerdem wurde bei 32 weiteren Fahrern eine Drogenbeeinflussung erkannt. Den betroffenen Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie müssen den Angaben zufolge mit Geldbußen, Führerscheinentzug und Fahrverboten rechnen. Der Polizei zufolge wurden zudem 23 Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis gestellt. Bei 15 kontrollierten Fahrzeugen bestand kein Versicherungsschutz. (mhz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben