Verkehr : Erster Verkehrstoter ist ein Radfahrer

Trauriger Jahresauftakt im Berliner Straßenverkehr: Schon am ersten Tag ist in Marzahn ein Radler von einem Auto erfasst worden - er starb im Krankenhaus.

BerlinDen bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr der Radler gegen 18:50 Uhr zunächst auf dem Gehweg der Landsberger Allee in Marzahn. Als er dann in Höhe des Straßenbahnbetriebshofs die Fahrbahn überqueren wollte, wurde er von einem Auto erfasst.  Ein 46-jähriger Skoda -Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug in Richtung Stadtgrenze und hatte den Radfahrer offenbar nicht kommen sehen.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der Radler lebensgefährliche Verletzungen. Er kam ins Krankenhaus, starb dort jedoch gegen 21 Uhr an den Unfallfolgen. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen und bittet Zeugen, sich zu melden. Während der Unfallaufnahme war die Landsberger Allee zwischen Blumberger Damm und Zossener Straße für mehr als drei Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

Der Radfahrer ist der erste Verkehrstote in Berlin im neuen Jahr. Im Jahr 2007 kamen insgesamt 55 Menschen, darunter 14 Radfahrer, auf Berlins Straßen ums Leben. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben