Verkehr : Mädchen stirbt bei Fahrradunfall

Berlin muss den ersten Todesfall eines Kindes im Straßenverkehr in diesem Jahr verzeichnen. Ein abbiegender LKW hatte in Spandau eine 12-Jährige auf ihrem Fahrrad übersehen und überrollt.

BerlinHeute Nachmittag gegen 13:45 Uhr ereignete sich der erste Verkehrsunfall in diesem Jahr, bei dem ein Kind zu Tode kam. Ein 12-jähriges Mädchen wurde auf dem Brunsbütteler Damm in Spandau von einem LKW erfasst, als es mit seinem Fahrrad unterwegs war. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es zu dem tragischen Unfall, als der LKW-Fahrer nach rechts in den Nennhauser Damm abbiegen wollte und dabei die Radfahrerin übersah.

Die 12-Jährige wurde überrollt und war sofort tot. Die Unfallstelle war zwischen Brunsbütteler Damm und Hauptstraße mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei sucht weiter dringend Zeugen, die Auskünfte zu dem Unfallhergang geben können. Hinweise bitte an den Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 2 am Hohenzollernring 125 in Spandau unter der Rufnummer 030/4664-281800. (mist)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben