Verkehr : Zentraler Rechner legt Berliner Ampeln lahm

Berliner Verkehrsteilnehmer mussten stundenlang im Dunkeln tappen oder standen schlimmstenfalls im Stau: Durch den Ausfall des zentralen Verkehrsrechners sind an verschiedenen Hauptkreuzungen die Ampeln ausgefallen.

Irja Most
Ampel
Durch den Ausfall des zentralen Verkehrsrechners können in ganz Berlin die Ampeln ausgehen. -Foto: ddp

BerlinDer Ausfall des zentralen Verkehrsrechners hat seit Mittwochabend die Lichter zahlreicher Ampeln in Berlin ausgeschaltet. Die Störungen konnten aber nach Angaben der Verkehrsregelungszentrale (VLB) gegen Mittag behoben werden. Inzwischen ist der Rechner wieder im gewohnten Einsatz.

Am stärksten betroffen war der Bezirk Wedding. Dort fielen die Ampeln in den Kreuzungsbereichen Föhrerstraße sowie Badstraße aus. Auf der Seestraße staute sich der Verkehr über mehrere Stunden. Die Verkehrsstockung hat sich aber mittlerweile wieder aufgelöst.

Auch im Stadtteil Charlottenburg waren die Ampeln an der Heerstraße in beiden Richtungen an der Kreuzung Flatowallee sowie im Kreuzungsbereich Hildburghauser Straße in Lichterfelde außer Betrieb. Einen weiteren Stau meldete der Verkehrsdienst der VLB am Platz der Luftbrücke in Richtung Autobahn im Bezirk Kreuzberg. Ob der Ausfall des Verkehrsrechners damit zusammenhing, konnte der VLB aber nicht bestätigen.

Ursachenforschung dauert an

Die Verkehrslenkung Berlin tappt bislang im Dunkeln und konnte die Ursache für den Rechnerausfall noch nicht lokalisieren. Da die Anlagen regelmäßig gewartet werden, könnte ein Fehler durch einen Techniker der mögliche Grund sein. Ohne den Verkehrsrechner ist auch die VLB abgeschnitten vom Geschehen auf den Berliner Straßen.

Die meisten Berliner Ampeln sind an einen Verkehrsrechner angeschlossen, damit sie zentral über die Verkehrsregelungszentrale überwacht werden können. Mehr als 20 dieser Knoten gibt es in Berlin, welche die Daten der Ampeln sammeln und sie an die VLB weiterleiten. Wird die Verbindung von der Ampel zu dem Rechner unterbrochen, fällt diese aus. Ampeln, die keine Kabelverbindung zu einem Verkehrsrechner haben, werden über Funk überwacht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar