Verkehr : Zwei Schwerverletzte bei Autounfall in Neukölln

Durch das Missachten einer roten Ampel hat es in Neukölln einen schweren Zusammenstoß gegeben. Dabei wurden zwei Menschen an der Kreuzung Buschkrugallee auf die Fahrbahn geschleudert.

Der 26-Jährige hatte nach ersten Erkenntnissen beim Abfahren von der Bundesautobahn 100 an der Grenzallee eine rote Ampel missachtet, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 33-Jährigen an der Kreuzung Buschkrugallee.

Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto des 26-Jährigen und landete auf der Mittelinsel auf dem Dach. Eine 17-Jährige und ein 32-Jähriger, die auf der Rückbank des Wagens saßen, wurden aus dem Pkw geschleudert. Beide mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Die Fahrer der beiden beteiligten Autos blieben unverletzt. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar