Verkehrskontrolle in Prenzlauer Berg : Ohne Führerschein und unter Drogen: Fahrer in defektem Auto unterwegs

Ohne Führerschein, in einem nicht zugelassenen Fahrzeug mit gefälschten Kennzeichen und defekten Stoßdämpfern - so war ein 42-Jähriger am Mittwoch unterwegs. Prompt wurde er kontrolliert.

von

Zivilpolizisten war der 42-Jährige gegen 13.20 Uhr beim Abbiegen von der Ostseestraße in die Prenzlauer Promenade in Prenzlauer Berg aufgefallen, weil die Windschutzscheibe seines BMW gesprungen war. Kurz darauf stoppten sie den Wagen. Die Überprüfung ergab, dass der Mann aus Oranienburg keinen Führerschein besaß, das Fahrzeug nicht zugelassen und auch die Kennzeichen gefälscht  waren. Außerdem hatte der Wagen eine nicht funktionierende Handbremse, eine gelockerte Batterie sowie defekte Stoßdämpfer. In der Gefangenensammelstelle ergab ein freiwilliger Test, dass der Mann offenbar Aufputschmittel genommen hatte. Nach einer Blutentnahme kam er wieder frei.

Das Fahrzeug wurde für ein technisches Gutachten und zur Klärung der Eigentumsverhältnisse sichergestellt. Der 42-Jährige sieht nun Verfahren wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Führens eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss berauschender Mittel, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Führens eines nicht zugelassenen und unvorschriftsmäßigen Kraftfahrzeuges sowie des Kennzeichenmissbrauchs entgegen.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben