Verkehrskontrollen : Zu schnell unterwegs

Fast 60 Kilometer zu schnell war ein Führerscheinneuling in Niederschöneweide, ein Litauer wurde auf der Autobahn mit 164 km/h erwischt - erlaubt waren 80.

Schneller als erlaubt war ein 21-Jähriger aus Brandenburg gestern gegen 13 Uhr in Niederschöneweide mit seinem Opel unterwegs.
Polizeibeamte hatten den Führerscheinneuling auf der Köpenicker Landstraße mit 108 km/h gemessen. Lediglich 50 km/h sind dort erlaubt. Neben einer Nachschulung drohen ihm jetzt vier Punkte in Flensburg, 150,- Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.

Mit 164 km/h fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Audi gegen 17 Uhr in Treptow  über die Autobahn 113 und wurde dabei von einer Videostreife gefilmt. Für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 84 km/h musste der Litauer 325,- Euro bezahlen. (Polizei Berlin)

0 Kommentare

Neuester Kommentar