Verkehrsunfälle in Berlin : Fahrrad- und Motorradfahrer angefahren

Zweiradfahrer leben in Berlin mitunter ziemlich gefährlich. Am Sonntag gab es zwei Unfälle, bei denen sie von Autofahrern übersehen wurden.

Timo Kather

Bereits am Sonntagnachmittag wurde ein 72-jähriger Radfahrer in Heiligensee von einem Auto angefahren. Die 43-Jährige Fahrerin wollte gegen 14.20 Uhr in der Heiligenseestraße rückwärts in eine Einfahrt fahren und übersah dabei offenbar den Radfahrer, der auf dem Radweg unterwegs war. Der Rentner stürzte und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 72-Jährige ist nach Polizeiangaben ansprechbar.

Auch in Lichtenrade ereignete sich am Sonntag ein Unfall: Eine 19-jährige Autofahrerin wollte gegen 20.30 Uhr aus einer Einfahrt auf die Straße Alt-Lichtenrade fahren. Beim Linksabbiegen auf die Fahrbahn übersah sie eine 22-jährige Motorradfahrerin. Die Fahrzeuge stießen zusammen, die Motorradfahrerin stürzte auf die Straße und erlitt schwere Verletzungen. Die Motorradfahrerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die 19-jährige erlitt einen Schock und musste wegen Kreislaufbeschwerden behandelt werden.

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben