Update

Verkehrsunfall am Hauptbahnhof : Fußgängerin von Bus erfasst und getötet

Am Mittwochvormittag ist eine Passantin am Washingtonplatz von einem Bus des Schienenersatzverkehrs erfasst worden. Die Frau ist ihren schweren Verletzungen erlegen.

von
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 9 Uhr an der Ecke Friedrich-List-Ufer/Rahel-Hirsch-Straße, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs. Eine Frau - sie konnte noch nicht von der Polizei identifiziert werden, ihr Alter wird auf Ende 50 geschätzt - trat unvermittelt auf die Fahrbahn der Rahel-Hirsch-Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Dort wurde sie von einem Bus erfasst, der in Richtung Ella-Trebe-Straße fuhr.

Laut Polizei handelte es sich um einen Bus eines privaten Unternehmens, der wegen der Sperrung der Stadtbahn zwischen Friedrichstraße und Hauptbahnhof im Schienenersatzverkehr eingesetzt wurde. Der 45-jährige Fahrer machte eine Vollbremsung, konnte aber nicht mehr rechzeitig stoppen. Die Frau wurde von dem Bus erfasst und starb wenig später. Der Fahrer erlitt einen Schock, vier Buspassagiere stürzten durch das Bremsmanöver und trugen leichte Verletzungen davon.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar