Verkehrsunfall : Berliner Auto-Rambo fährt Radlerin um

Eine Radfahrerin ist am Mittwochabend in Kreuzberg angefahren worden. Der 20-Jährige Fahrer des Autos hat nicht nur eine rote Ampel missachtet, er überholte einen bereits wartenden Wagen. Das 55-Jährige Unfallopfer musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Rote Ampel
Ignoriert. Den Autofahrer kümmerte die rote Ampel offenbar wenig. -Foto: dpa

Berlin Schwere Verletzungen erlitt gestern Abend gegen 18 Uhr in der Gitschiner Ecke Lindenstraße in Kreuzberg eine 55-jährige Radfahrerin, weil ein Autofahrer eine rote Ampel missachtet hatte.

Der 20-Jährige scherte nach Zeugenaussagen nach rechts aus, um noch an einem Pkw vorbeizufahren, obwohl der schon bei Rot hielt. Als er die Mitte der Kreuzung erreicht hatte, sah er offenbar die Radfahrerin, die gerade den hinteren Fußgängerübergang benutzte. Trotz Vollbremsung erfasste er sie mit seinem Auto.

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs nahm die Polizei dem 20-Jährigen den Führerschein ab und leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Die 55-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar