Verkehrsunfall in Berlin-Haselhorst : Autofahrer weicht Tier aus und prallt gegen Baum

Am Samstagmorgen ist ein 31-Jähriger in der Straße Am Juliusturm mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Laut Polizei war der Mann zuvor einem Tier ausgewichen. Der 31-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt.

von
Foto: dpa

Der 31-Jährige fuhr gegen 5 Uhr mit seinem Kleinwagen auf der Straße Am Juliusturm in Richtung Nonnendammallee. Nach Angaben der Polizei sahen Zeugen, wie der Kleinwagen kurz hinter der Straße An der Spreeschanze einem Tier auswich, dass die Fahrbahn kreuzte. Beim Ausweichmanöver kam der Kleinwagen ins Schleudern - laut Polizei war die Fahrbahn leicht überfroren - und prallte gegen einen Baum. Der 31-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Laut Polizei wurde der 31-Jährige noch am Unfallort reanimiert; anschließend wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Während der Rettungsarbeiten war die Straße Am Juliusturm zwischen An der Spreeschanze und Zitadellenweg bis etwa 9 Uhr gesperrt. Welches Tier dem Mann vor das Auto gerannt ist, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Der Kleinwagen wurde geborgen, um ein technisches Gutachten zu erstellen. Der Verkehrsermittlungsdienst soll den genauen Unfallhergang klären.

Autor

15 Kommentare

Neuester Kommentar