Verkehrsunfall in Berlin-Hellersdorf : Motorradfahrer missachtet rote Ampel - zwei Schwerverletzte

Ein Motorradfahrer fuhr am Freitagabend auf die Kreuzung Landsberger Chaussee/Alte Hellersdorfer Straße, obwohl die Ampel bereits rot war. Er stieß mit einer Linksabbiegerin zusammen. Beide wurden schwer verletzt.

von

Der 50-jährige Motorradfahrer fuhr nach Polizeiangaben gegen 18.50 Uhr auf der Landsberger Chaussee in Richtung Stendaler Straße. Nach dem derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei wollte er die Kreuzung Alte Hellersdorfer Straße überqueren, obwohl die Ampel kurz zuvor auf "Rot" gesprungen war.

Dabei prallte er gegen den Wagen einer 23-Jährigen, die ebenfalls auf der Landsberger Chaussee in die entgegengesetzte Richtung unterwegs gewesen war und gerade nach links in die Alte Hellersdorfer Straße abbiegen wollte. Sie hatte nach Angaben der Polizei bereits auf der Kreuzung gestanden und auf das Signal zum Linksabbiegen gewartet. Als dieses kam, fuhr sie an - in diesem Moment kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Der Motorradfahrer wurde schwer an Kopf und Bauch verletzt, die Autofahrerin verletzte sich am Oberkörper. Beide mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben