Verkehrsunfall in Berlin-Kreuzberg : Spurwechsel endet im Krankenhaus

In der Nacht zu Dienstag ist ein 48-Jähriger Radfahrer auf dem Kottbusser Damm von einem Auto erfasst worden. Vermutlich hatte der Radfahrer bei einem Spurwechsel nicht auf den Verkehr geachtet.

von

Der Radfahrer war nach Angaben der Polizei gegen 0.45 Uhr auf dem Kottbusser Damm in Richtung Herrmannplatz unterwegs. Er befuhr den mittleren Fahrstreifen und leitete einen Spurwechsel nach links ein. Laut Polizei achtete er dabei vermutlich nicht auf den Verkehr auf dem linken Fahrstreifen. Dort war ein 24-Jähriger mit seinem Auto unterwegs. Die Fahrzeuge kollidierten, der Radfahrer stürzte und wurde verletzt. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da die Polizisten vermuteten, dass der Radfahrer betrunken war, wurde auch Blut für einen Alkoholtest abgenommen. Der Kottbusser Damm war nach dem Unfall zwei Stunden lang gesperrt.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar