Verkehrsunfall in Berlin-Moabit : Vierjähriger Junge aus Kinderwagen geschleudert

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurden am Freitagabend in Berlin-Moabit vier Personen schwer verletzt - darunter ein vierjähriger Junge, der aus dem Kinderwagen geschleudert wurde.

Ein 50-Jähriger fuhr gegen 21.45 Uhr die Stromstraße in Richtung Putlitzstraße entlang und kam beim Überqueren der Kreuzung Stromstraße/Birkenstraße/ Putlitzstraße vermutlich mit dem linken Vorderrad gegen den Bordstein der Mittelinsel. Dabei streifte er zwei Fußgänger sowie einen Kinderwagen, wie die Polizei mitteilte. Das vierjährige Kind, das durch die Wucht des Anstoßes aus dem Kinderwagen geschleudert wurde, sowie die 32 und 33 Jahre alten Fußgänger wurden schwer verletzt. Der 37-jährige Vater des kleinen Jungen wurde durch umherfliegende Teile des Kinderwagens leicht verletzt. Alle kamen zur Behandlung in Krankenhäuser. "Der Autofahrer, der offensichtlich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand, wurde zur Blutentnahme gebracht und sein Führerschein beschlagnahmt", informiert die Polizei. Es kam bis etwa 0.30 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen. (Tsp)

24 Kommentare

Neuester Kommentar