Verkehrsunfall in Friedrichshain-Kreuzberg : Fußgänger erst angefahren, dann überrollt

In der Morgendämmerung wird ein Fußgänger von einem Renault angefahren. Der Zusammenstoß schleudert den Mann auf die Gegenfahrbahn, wo er erneut überrollt wird.

Felix Hackenbruch
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmorgen auf der Warschauer Brücke in Friedrichshain ereignet. Nach Polizeiangaben hatte ein 30-jähriger Fußgänger gegen 6.40 Uhr versucht, die Warschauer Brücke auf Höhe des S-Bahnhofes zu überqueren. Dabei kam es dann aber aus bisher ungeklärten Gründen zu einem Zusammenstoß mit einem Renault eines 64-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fußgänger vermutlich auf die Fahrbahn der Gegenrichtung geschleudert. Ein 48-jähriger Smart-Fahrer überfuhr dann auch noch das Bein des auf der Straße liegenden 30-Jährigen.

Der Fußgänger musste mit schweren Kopf- und Fußverletzungen von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wird der Mann nun intensivmedizinisch betreut.

0 Kommentare

Neuester Kommentar