Verkehrsunfall in Neukölln : Siebenjähriges Mädchen wird von Bus angefahren

Ein Mädchen ist bei einem Verkehrsunfall in Neukölln schwer verletzt worden. Als die Siebenjährige die Straße überqueren wollte, übersah sie ein Busfahrer.

Gestern Nachmittag wurde ein Mädchen bei einem Verkehrsunfall in Neukölln schwer verletzt. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 42-jähriger BVG-Busfahrer gegen 17.00 Uhr auf der Sonnenallee aus der Urbanstraße kommend in Richtung Reuterstraße. Als an der Ecke Sonnenallee / Hermannplatz die Siebenjährige an einer Fußgängerfurt die Straße überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Bus.

Das Kind erlitt hierbei schwere Kopf- und Armverletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Busfahrer konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen. Der Kreuzungsbereich musste bis etwa 20.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5. (Tsp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben