Verkehrsunfall in Steglitz-Zehlendorf : Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Ein 28-Jähriger fuhr mit seiner KTM nahezu ungebremst auf einen Land Rover auf. Er erlitt schwere Halswirbelbrüche.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symboldbild)Foto: dpa

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesautobahn 115 in Nikolassee. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 45-Jähriger gegen 17 Uhr mit einem Land Rover zwischen der Spanischen Allee und Hüttenweg in Richtung Charlottenburg. Hinter dem Autofahrer fuhr ein 28-Jähriger Motorradfahrer. Offenbar schätzte der KTM-Fahrer aufgrund des zähfließenden Verkehrs den Abstand des Vorausfahrenden falsch ein und fuhr nahezu ungebremst auf ihn auf. Der Motorradfahrer kam zu Fall, rutschte mit seinem Zweirad über die Autobahn und prallte in die Leitplanke.

Dabei erlitt er einen lebensgefährlichen Bruch am Hals und kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus. Eine akute Lebensgefahr besteht laut Polizeiangaben derzeit nicht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Autobahn musste wegen der Unfallaufnahme stadteinwärts von 17.25 Uhr bis 20.35 Uhr gesperrt werden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben