Vermisstes Mädchen : Suche nach Georgine ohne Erfolg

Die Hoffnung, die vermisste Georgine Krüger aus Moabit lebend zu finden, haben die Ermittler bereits kurz nach ihrem Verschwinden im September 2006 fast aufgegeben. Doch auch die Suche nach der Leiche des Mädchens ist bislang vergeblich geblieben.

Nachdem am Donnerstag spezielle Fährtenhunde angeschlagen und sich bis ins Moorgebiet im Mühlenbecker Land (Landkreis Oberhavel) vorgeschnüffelt hatten, war die Hoffnung groß, konkretere Hinweise zu finden. „Doch es wurden dort keine Kleidungsstücke von Georgine entdeckt“, sagte ein Justizsprecher. Und auch sonst nichts, was darauf hindeutete, dass sich die Leiche der damals 14-jährigen Gymnasiastin dort befindet. Am gestrigen Sonnabend gab es keine Suchaktion. „Wir müssen erst mal die bislang gewonnenen Erkenntnisse überprüfen und überlegen, ob eine weitere ausgedehnte Suchaktion Sinn ergibt“, hieß es. Aus Polizeikreisen war zu hören, dass Georgine sich nach ihrem Verschwinden zumindest in der Nähe des Mühlenbecker Landes aufgehalten haben muss. Sonst hätten die Hunde, die aus Duisburg angefordert waren und noch sensiblere Spürnasen haben als normale Suchhunde, nicht angeschlagen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben