Vermummte dringen in Wohnung ein : Räuber verletzen 72-jährigen Rentner schwer

Sie klopften und drangen in die Wohnung ein: Ein 72-Jähriger ist am späten Mittwochabend in Moabit überfallen, beraubt und so schwer verletzt worden, dass er ins Krankenhaus musste.

Als der Rentner die Tür nach dem Klopfen gegen 22.15 Uhr öffnete, drangen die Täter in die Wohnung in der Seydlitzstraße ein. Anschließend zwangen sie den Mann unter Vorhalten einer Schusswaffe dazu, sich auf den Boden zu legen. Die Täter waren nach Aussage des Opfers vermummt, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte.

Die Räuber stahlen Bargeld aus dem Portemonnaie des Mannes. Dann schlugen sie ihm vermutlich mit der Schusswaffe mehrmals gegen die Schulter. Die Täter flohen und konnten bislang nicht dingfest gemacht werden. Der 72-Jährige wurde mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch in ein Krankenhaus gebracht. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar