Vernachlässigung : Kind bei 40 Grad im Auto gelassen

Ein 28-jähriger Autofahrer ist nun Gegenstand von Ermittlungen wegen Verdachts auf Verletzung der Fürsorgepflicht. Er hatte sein Auto in der Sonne stehen lassen - mit einem sechsjährigen Mädchen im Fahrzeug.

Ein aufmerksamer 53-jähriger Anwohner alarmierte gestern Nachmittag gegen 17 Uhr in Prenzlauer Berg die Polizei. Grund: Ein sechsjähriges Mädchen, das bereits seit längerer Zeit ohne Aufsicht in dem Wagen in der Pasteur- Ecke Greifswalder Straße lag. Die Sechsjährige war zunächst nicht ansprechbar und verschwitzt. Erst nach Verabreichung von Wasser verbesserte sich ihr Zustand zunehmend. Der Autofahrer hatte seinen Mercedes bei 40 Grad Celsius in der Sonne stehen gelassen.

Zwischenzeitlich erschien der 28-jährige Autofahrer und gab an, dass er sich nur für etwa eine halbe Stunde vom Fahrzeug entfernt hatte. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht. jg

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben