Versuchte schwere Körperverletzung : Betrunkener wirft Pflasterstein auf Polizist

Ein Polizist ist bei einem Einsatz in Charlottenburg nur knapp einer Attacke mit einem Pflasterstein entkommen. Bei der Überprüfung des Steinewerfers ergab sich, dass dieser der Polizei keineswegs unbekannt war.

Der Beamte war am Sonntagabend zusammen mit einem Kollegen in die Budapester Straße Ecke Kantstraße gerufen worden, weil Unbekannte den Sockel eines Verkehrsschildes auf die Fahrbahn gelegt hatten und dadurch zwei Taxis beschädigt wurden, teilte die Polizei mit.

Während der Polizist die Strafanzeige aufnahm, warf ein 29-jähriger Betrunkener einen Stein in die Richtung der Beamten und flüchtete. Der Stein verfehlte den Polizisten und schlug auf dem Gehweg auf. Der Mann wurde gefasst. Wie sich bei der Überprüfung seiner Personalien herausstellte, wurde er wegen schweren Diebstahls von der Polizei gesucht. Gegen den Täter wird nun wegen versuchter schwerer Körperverletzung ermittelt. (dapd)

16 Kommentare

Neuester Kommentar