Versuchte Tötung in der Wrangelstraße : Polizei sucht nach einer Schweizer Zeugin namens "Anna"

Am 4. April wurde ein 16-Jähriger in der Wrangelstraße lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen und hat deshalb einen Videozusammenschnitt aus einer Überwachungskamera veröffentlicht. Besonders dringend gesucht.

von

Auf dem Video sind drei Personen zu sehen, die um 3.11 Uhr gemeinsam die Straße entlanggehen: zwei junge Männer und eine junge Frau. Sie scheinen sich zu kennen. Einer der jungen Männer schiebt ein Fahrrad neben sich her. Außerdem wird gezeigt, wie die Frau gegen 3.30 Uhr allein in die entgegensetzte Richtung rennt. Ihre Begleiter sind verschwunden. Zur gleichen Zeit wurde der lebensgefährlich verletzte 16-Jährige von Passanten auf dem Bürgersteig der Wrangelstraße gefunden. Das Video kann hier bei der Polizei abgerufen werden.

Die Mordkommission sucht Zeugen, die den Mann mit dem Fahrrad und/oder die Frau kennen und Angaben zu den beiden machen können. Bei der Frau könnte es sich um eine gebürtige Schweizerin oder eine aus der Schweiz stammende Person handeln; ihr Name oder Spitzname soll "Anna" sein. Sie wird von der Polizei als wichtige Zeugin eingestuft und wird dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise werden unter der Rufnummer 030-4664-911-222 oder auf jeder Dienststelle entgegen genommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben