Versuchter Diebstahl in Berlin-Mitte : Jugendliche kommen Obdachlosem zur Hilfe

Zwei Jugendliche kamen in der Nacht zu Donnerstag einem Obdachlosen zur Hilfe, als dieser am Potsdamer Platz überfallen wurde. Die Täter setzten Reizgas ein.

von
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Zwei 17-Jährige haben in der Nacht zu Donnerstag einen Überfall auf einen Obdachlosen verhindert. Die Jugendlichen hatten nach Polizeiangaben um 1.40 Uhr gesehen, wie zwei Männer dem Obdachlosen am Potsdamer Platz Ecke Stresemannstraße die Tasche stehlen wollten.

Die Jugendlichen mischten sich ein und sprachen die Männer an. Es kam zum Streit. Einer der Männer sprühte den Jugendlichen Reizgas in Gesicht. Dann flüchtete das Duo in Richtung Reichpietschufer. Die Tasche des Obdachlosen ließen die Kriminellen liegen.

Einer der Jugendlichen nahm die Verfolgung auf. Eine Zivilstreife der Polizei schaltete sich ebenfalls in die Hatz ein. Als die Beamten die Flüchtenden stellten, bekam einer der Polizisten ebenfalls eine Dosis Reizgas ab.

Die Verdächtigen wurden trotzdem festgenommen. Die 20 und 22 Jahre alten Männer wurden der Kriminalpolizei übergeben. Die Jugendlichen mussten sich die tränenden Augen von Rettungssanitätern ausspülen lassen. Der Polizist blieb unverletzt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben