Versuchter Raub in Berlin-Mitte : Jugendlicher geschlagen und verletzt

Einem 16-Jährigen ist Montagabend bei einem versuchten Überfall auf dem Gehweg der Heinrich-Heine-Straße die Nase gebrochen worden. Die Täter flüchteten ohne Beute.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Ein 16 Jahre alter Jugendlicher ist Montagabend auf dem Gehweg der Heinrich-Heine-Straße in Mitte überfallen worden. Nach seinen eigenen Angaben wurde der 16-Jährige um 20 Uhr von drei etwa gleichaltrigen Jugendlichen angesprochen. Das Trio forderte das Telefon des 16-Jährigen.

Als dieser "Nein" sagte, bekam er sofort einen Faustschlag auf die Nase. Der 16-Jährige ging zu Boden; einer der Täter soll ihm auch noch einen Fußtritt gegen den Kopf verpasst haben. Hinterher rannten die Angreifer weg - ohne Beute gemacht zu haben. Sie entkamen in Richtung U-Bahnhof.

Der Überfallene wurde mit Prellungen und einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht. Nachdem seine Verletzungen versorgt waren, durfte er nach Hause.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben