Verwahrlosung : Neun Geschwister aus verdreckter Wohnung befreit

Der Tipp kam aus der Nachbarschaft: In einer Wohnung in Nord-Neukölln sollen neun Kinder in unzumutbaren Verhältnissen leben. Am Dienstag schritt die Polizei ein und holte sie aus der Wohnung.

Dank eines aufmerksamen Nachbarn ist es der Polizei am Dienstagabend gelungen, gleich neun Geschwister aus einer verwahrlosten Wohnung in Nord-Neukölln zu befreien. Die neun Kinder im Alter zwischen anderthalb und 13 Jahren wurden vorübergehend zum Kindernotdienst gebracht. Gegen den Vater (41) und die Mutter (40) wird wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt.

Die arabische Großfamilie mit ungeklärter Staatsangehörigkeit lebt in einer Fünfzimmerwohnung. Ein Nachbar hatte den Verdacht, dass die Kinder misshandelt würden. „Dies konnten wir aber nicht feststellen“, sagte ein Polizist. Dafür lebte die Familie aber laut Polizeibericht in einer völlig verdreckten Wohnung. Es habe nach Urin gestunken, das Essen war verschimmelt. Auch wintergerechte Kleidung war offenbar nicht vorhanden.

Der Neuköllner Jugendstadtrat Wolfgang Schimmang (SPD) sagte: „Die Familie ist zweimal pro Woche von einem Familienhelfer betreut worden.“ Warum dem Mitarbeiter eines freien Trägers der Zustand der Kinder und der Wohnung nicht aufgefallen ist, werde geprüft. Das Jugendamt berate jetzt, ob die Kinder zu ihren Eltern zurückkehren oder in Pflege genommen werden. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar