Verwahrlosung : Vierjährige um Mitternacht ohne Aufsicht auf der Straße

Schon wieder hat die Berliner Polizei ein kleines Mädchen um Mitternacht allein auf der Straße spielend aufgegriffen - diesmal in Pankow. Die alkoholisierte Mutter saß völlig unbeteiligt auf einer Bank.

Berlin Passanten hatten die Beamten kurz vor Mitternacht zu einer Spätverkaufsstelle gerufen. Sie hatten dort die 35-jährige Frau betrunken auf einer Bank sitzend entdeckt. Die Tochter spielte unbeachtet auf der Straße. Dies sei schon zum wiederholten Male beobachtet worden, gaben die Zeugen an.

Die alarmierten Beamten gingen mit Mutter und Kind in deren Wohnung. Die Räume waren voller Unrat und mit Gegenständen zugestellt. Zudem war die Wohnung verschmutzt und der klebrige Fußboden mit Hundehaaren bedeckt.  Anschließend brachte die Polizei die Vierjährige zum Kindernotdienst.  Gegen die 35-jährige Mutter des Kindes wird nun wegen der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ermittelt.

Einen Tag zuvor hatten Beamte ebenfalls gegen Mitternacht einen allein gelassenen dreieinhalbjährigen Jungen aus einer Wohnung in Neukölln geholt und ihn zum Notdienst gebracht. Nachbarn hatten das Weinen des Kindes gehört. Die Nachbarn brachten den Jungen dazu, die Wohnungstür zu öffnen. Etwa zwei Stunden später erschien der betrunkene Vater bei der Polizei und wollte seinen Sohn abholen. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar