Verwaltung : Justiz soll blaue Uniformen bekommen

Aus grau mach blau: Berlins Justizbeamte werden mit neuen und wohl auch modischeren Uniformen ausgestattet. Die neue Bekleidung soll ab Herbst nach und nach eingeführt werden.

BerlinNoch in diesem Jahr sollen die Mitarbeiter im Berliner Justizdienst eine blaue Dienstkleidung erhalten. Sie sei sportlich geschnitten und aus weichen, atmungsaktiven Stoffen, berichtet die "Berliner Zeitung". Der Hauptpersonalrat habe sich in der vergangenen Woche mit der Justizverwaltung weitestgehend auf die neuen Uniformen geeinigt. Bisher tragen die Männer graue Hosen und hellblaue Hemden, die Frauen beigefarbene Blusen zu braunen Hosen.

Der Vorsitzende des Hauptpersonalrates, Uwe Januszewski, rechnet damit, dass die neue Bekleidung ab Herbst nach und nach eingeführt wird. Insgesamt gibt es in Berlin 500 Justizwachtmeister bei den Gerichten und 2150 Vollzugsbedienstete in den Haftanstalten. Nach der jetzt erzielten Einigung erhält jeder Beschäftigte eine einmalige Grundausstattung im Wert von 591 Euro, die nach fünf Jahren erneuert werden darf. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben