Vier Festnahmen : Geldautomaten mit Klebeband manipuliert

Vier Männer konnte die Polizei am Wochenende festnehmen, die Geldautomaten in Steglitz und Schöneberg manipuliert haben sollen - mit einem einfachen aber wirkungsvollen Trick.

von

Zunächst sahen Polizisten drei Männer aus einer Bank in der Wormser Straße herausrennen und mit einem Auto flüchten. Das Fahrzeug wurde in der Martin-Luther-Straße gestoppt, in dem Wagen wurden doppelseitiges Klebeband und Heißkleber gefunden, zudem Bargeld mit Kleberückständen. Zudem wurde ein 26-jähriger Mann beim Hantieren an einem Automaten in der Schloßstraße erwischt.

Ein Richter erließ Haftbefehle gegen die vier mutmaßlichen Täter rumänischer Herkunft. Bei diesem seit einiger Zeit aktuellen Trick bringen die Täter Klebeband so am Ausgabeschacht an, dass das Geld daran hängen bleibt. Wenn die Kunden dann ohne Geld die Filialen verlassen, holen es sich die Täter.

Autor

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben