Wedding : 81-Jähriger rammt zwei Polizeiautos auf der Wache

Eigentlich wollte der Mann nur eine Anzeige auf seiner Polizeiwache aufgeben, doch dann kam alles ganz anders.

Der 81-Jährige hatte kurz vor 12 Uhr die Erlaubnis bekommen, sein Fahrzeug – ein Mitsubishi – kurz auf dem Polizeigelände in der Pankstraße zu parken, teilte die Polizei mit. Als der Mann wieder nach Hause fahren wollte – er wohnt im selben Bezirk –, geschah das Unglück.

Beim Ausparken beschädigte er zuerst einen Streifenwagen. Als er erschrocken zurücksetzte, rammte er auch noch einen Gruppentransporter der Polizei. Verletzt wurde niemand; das Auto des 81-Jährigen hat einen Totalschaden. Jetzt wird geprüft, ob er sich weiter ans Steuer setzen darf. Erst vor zwei Wochen war ein kurioser Fall mit einem älteren Autofahrer publik geworden: Ein 85-Jähriger hatte sich auf dem Heimweg verirrt und war 20 Stunden lang auf der Suche nach der richtigen Strecke durch Berlin gefahren. Frühmorgens stoppte ihn die Polizei auf der Stadtautobahn – auf der verkehrten Fahrbahn. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar