Wedding : Fahrradfahrerin bei Unfall getötet

In Wedding hat am Samstagnachmittag ein Autofahrer eine 71-jährige Fahrradfahrerin angefahren und tödlich verletzt. Die Frau starb noch am Unfallort. Damit steigt die Zahl der Verkehrsopfer auf Berlins Straßen in diesem Jahr auf 36 Tote an.

von

WeddingDer tödliche Unfall geschah an einer gemeinsamen Fußgänger- und Radfahrerfurt auf der Seestraße, Ecke Nordufer. Zeugenaussagen zufolge hatte die Fahrradfahrerin alles richtig gemacht und die Ampel bei grün überquert. Dabei wurde sie von dem Unfallauto erfasst. Die Polizei sperrte die Seestraße zwischen Dohnagestell und nördlicher Seestraßenbrücke bis etwa 18 Uhr 30 ab und nahm die Ermittlungen auf. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist jedoch nach Aussage einer Polizeisprecherin immer noch ungeklärt. Möglicherweise hat der 27-jährige Fahrer des Unfallwagens, der in Richtung Stadtring unterwegs war, die Ampel bei rot überfahren. Die Furt über die Seestraße ist Teil des Radfernweges Berlin-Kopenhagen. Im vergangenen Jahr kamen in Berlin 40 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, davon sechs Fahrradfahrer.

Autor

23 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben