Wedding : Möchtegern-Samurai greift Polizisten an

Mit einem Samurai-Schwert bewaffnet hat ein Mann in Wedding mehrere Polizisten angefallen. Die Beamten waren zur Wohnung des 45-Jährigen gerufen worden, nachdem er einen Nachbarn mit einer Eisenstange geschlagen hatte. Auch die Freundin des Schwertschwingers blieb nicht untätig.

BerlinEin 45-jähriger Randalierer hat in der Nacht zum Freitag in der Turiner Straße im Wedding die Polizei beschäftigt. Zunächst hatte der Mann gegen 0.30 Uhr einen 48-jährigen Nachbarn mit einer Eisenstange traktiert. Der rief die Polizei, die dann bei dem Angreifer klingelte, wie die Polizei mitteilte.

Sogleich sei der mit der Eisenstange auch auf die Beamten losgegangen. Seine 39-jährige Freundin habe nach den Polizisten geschlagen und getreten. Als sich ein Beamter mit Pfefferspray zu verteidigen suchte, habe der Mann dann aus der Wohnung ein Samurai-Schwert geholt.

Die herbeigerufene Verstärkung überwältigte den 45-Jährigen schließlich und nahm ihn und die Freundin fest. Beide waren alkoholisiert. In der Wohnung stellten die Einsatzkräfte noch weitere Waffen sicher, darunter Schwerter und Gewehre. Die Polizisten erlitten den Angaben zufolge Prellungen. (iba/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben