Wedding : Mord im der Dönerimbiss: Polizei fahndet nach Mann aus Neukölln

Im Mordfall an einem türkischen Imbissbesitzer fahndet die Polizei nach einem Ex-Jugoslawen

WeddingNach dem gewaltsamen Tod eines Imbissbesitzers im Bezirk Wedding hat die Polizei offiziell noch keine vielversprechende Spur. Es gebe mehrere Hinweise, denen die Mordkommission nachgehe, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Tagesspiegel hat Informationen erhalten wonach die Beamten nach einem Jugoslawen aus Neukölln fahnden. Bisher hat die Polizei dies mit dem Hinweis auf die laufenden Ermittlungen weder bestätigt noch dementiert.

Das 45-jährige Opfer war in der Nacht zum Dienstag in seinem Döner-Imbiss in der Müller-/Ecke Schöningstraße erschossen worden. Laut Polizei hatte der unbekannte Täter das Lokal gegen 2.45 Uhr betreten und gezielt mehrere Schüsse auf den türkischen Besitzer abgegeben. Das Opfer wurde tödlich getroffen. Einen Zusammenhang mit einer Serie von Morden an Türken in den vergangenen Jahren schließen die Fahnder aus. Geraubt wurde laut Polizei nichts. Alle Gäste des Imbisses blieben unverletzt. (th/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben