Wedding : Notarztwagen mit Steinen beworfen

Weil ein Notarzt einen jungen Mann nicht wegen Sodbrennens behandeln wollte, attackierten dessen Begleiter den Krankenwagen mit Steinen.

BerlinMit Steinen aus dem Gleisbett der Straßenbahn haben zwei Männer einen Notarztwagen in Wedding beworfen. Nachdem der Mediziner am späten Samstagabend in der Seestraße die Behandlung eines 22-Jährigen wegen Sodbrennens abgelehnt hatte, hätten dieser und sein 21-jähriger Begleiter das Fahrzeug attackiert und seien anschließend geflüchtet, teilte die Polizei mit.

Zeugen gelang es, den 22-Jährigen in der Nähe bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Sein Kumpel wurde von Zivilfahndern am Rathaus Wedding ergriffen. Verletzt wurde niemand. Am Notarztfahrzeug entstand Sachschaden. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben