Wedding : Reinigungskraft findet Toten in Einkaufszentrum

Eine Gruppe Obdachloser nächtigt im Flur einer Einkaufspassage. Als eine Reinigungskraft sie am nächsten Tag zum Gehen bewegen will, bleibt einer sitzen. Er ist seit Stunden tot. Nun ermittelt die Mordkommission.

von

WeddingGegen 6 Uhr morgens bemerkte am Freitag der Angestellte einer Reinigungsfirma die offenbar Wohnungslosen in einem Einkaufszentrum in der Müllerstraße in Wedding. Der 33-Jährige sprach sie an und bat die Gruppe zu gehen. Alle bis auf einen kamen der Aufforderung nach. Erst beim Versuch den 37-jährigen Mann zu wecken und zum Gehen zu bewegen, wurde bemerkt, dass er nicht schlief, sondern tot war.

Sofort alarmierte Rettungskräfte stellten fest, dass die Leichenstarre bereits eingesetzt hatte. Zur Todesursache hat die Polizei bisher keine Erkenntnisse. Erste Ermittlungen ergaben aber, dass der Mann am Nachmittag in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein soll. Da alle Zeugen stark alkoholisiert waren, wie die Polizei mitteilte, ließ sich der genaue Tathergang aber zunächst nicht feststellen. Nun soll eine Obduktion klären, ob Verletzungen dieses Kampfes den Tod herbei geführt haben könnten. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben