Update

Wedding : Sieben Verletzte bei Kellerbrand

Bei einem Feuer in mehreren Kellerverschlägen in einem Mietshaus in Berlin-Wedding haben fünf Bewohner schwere Rauchvergiftungen erlitten. Sie konnten zwar vor dem Feuer fliehen, atmeten dabei aber giftige Gase ein.

Bei einem Feuer in mehreren Kellerverschlägen in einem Mietshaus an der Weddinger Cambridger Straße haben sieben Bewohner schwere Rauchvergiftungen erlitten. Sie atmeten die giftigen Gase ein, als sie durch das stark verqualmte Treppenhaus noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Freie flüchteten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes übernommen.

Wie die Berliner Feuerwehr mitteilte, qualmte es aus zwei Hauseingängen sowie mehreren Wohnungen, als die ersten Rettungskräfte eintrafen. Der Einsatzleiter alarmierte darauf weitere Rettungskräfte nach um neben der Personenrettung auch Maßnahmen zur Brandbekämpfung einleiten zu können. Das Feuer in mehreren Kellerverschlägen konnte schnell gelöscht werden. 

Insgesamt mussten sieben Personen von Rettungskräften mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung behandelt werden. Bei sechs von ihnen war diese so schwer, dass sie zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Bei einem Feuer außerhalb der eigenen Wohnung empfehlen wir IN der rauchfreien Wohnung zu bleiben und Rettungskräfte zu alarmieren. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr können Sie sicher nach draußen geleiten. Ein Rettungsversuch über einen verqualmten Treppenraum endet oft sogar tödlich. (cs mit Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben