Wedding und Neukölln : Zwei Überfälle verhindert

In der Nacht auf Dienstag konnten zwei Überfälle verhindert werden. In Wedding half eine Hochschwangere ihrer Mutter, als ihr Räuber ihre Handtasche entreißen wollten. In Neukölln holte sich ein Geburtstagskind nach einem Überfall sein Geld zurück.

In der Hochstädter Straße in Wedding war am späten Montagabend eine 57-jährige Frau mit ihrer hochschwangeren 29-jährigen Tochter unterwegs. Als zwei Räuber versuchten, der 57-Jährigen ihre Handtasche zu entreißen, griff ihre Tochter ein. Im Handgemenge um die Tasche fiel die Schwangere mit einem der Täter zu Boden. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute. Die 29-Jährige, die kurz vor der Entbindung steht, musste zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Ein schwerer Raubüberfall spielte sich um 1.50 Uhr im Vorraum der Sparkasse in der Hermannstraße in Neukölln ab. Ein 50 Jahre alter Mann hatte gerade Geld abgehoben, als ihn ein Mann mit vorgehaltenem Messer zwang, ihm das Geld zu geben. Doch der Mann, der am Dienstag Geburtstag hat, ließ sich nicht einschüchtern. Als der Räuber flüchtete, lief der Mann hinterher, um den Täter zu stellen. In der Altenbraker Straße erwischte er ihn. Die bereits alarmierte Polizei war schnell zur Stelle und konnte einen 29-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Der Mann erhielt sein Geld zurück. (ssch)

1 Kommentar

Neuester Kommentar