Wegen schlechten Wetters : Berliner stirbt bei Angelunfall in der Ostsee

Ein 49-Jähriger, der bei einem Angelunfall auf der Ostsee kenterte, schaffte es noch, ans Ufer zu schwimmen. Dort aber verstarb der Mann.

Ein Berliner ist bei einem Angelunfall auf der Ostsee ums Leben gekommen. Das Boot des 49-Jährigen und zwei weiterer Männer war am Mittwochnachmittag aufgrund schlechten Wetters in der Wohlenberger Wiek (Landkreis Nordwestmecklenburg) gekentert, wie die Polizei erst am Donnerstag mitteilte. Die drei Berliner mussten ohne Rettungswesten mehrere hundert Meter weit zur Küste schwimmen. Der 49-Jährige verstarb noch am Strand. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar