Wegen vermuteter rechter Gesinnung : Betrunkener brutal zusammengeschlagen

Weil sie in ihm einen "Nazi" vermuteten, schlugen Unbekannte einen 26-Jährigen in Kreuzberg brutal zusammen: Mit Tritten und Glasflaschen malträtierten sie ihr Opfer, das zu diesem Zeitpunkt offenbar betrunken war.

Am Sonntagabend ist ein Mann in Kreuzberg auf offener Straße von mehreren Unbekannten brutal zusammengeschlagen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge gegen 20.40 Uhr den 26-jährigen polnischen Staatsangehörigen blutüberströmt auf dem Gehweg der Cuvrystraße entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus. Bei der Befragung durch die Polizei teilte er mit, dass er von mehreren Personen als „Nazi“ beschimpft und anschließend niedergeschlagen wurde. Als er am Boden lag, trat man auf ihn ein und zerschlug mehrere Flaschen auf seinem Kopf. Weitere Angaben wollte der stark alkoholisierte 26-Jährige nicht machen. Tsp

21 Kommentare

Neuester Kommentar