Weißensee : 17-Jähriger nach Streit um Mädchen niedergestochen

Ein 18-Jähriger rammte einem 17-Jährigen am Dienstagabend ein Messer in den Bauch. Das Opfer musste notoperiert werden.

Bei einem Streit um ein Mädchen ist am Dienstagabend in Weißensee ein Jugendlicher niedergestochen worden. Nach bisherigen Ermittlungen geriet der 17-Jährige in der Falkenberger Straße mit einem ein Jahr älteren Kontrahenten aneinander, wie die Polizei mitteilte. Dieser soll während der Auseinandersetzung ein Messer gezogen und es dem Jugendlichen in den Bauch gerammt haben.

Das Opfer wurde laut Polizei in einem Krankenhaus notoperiert. Der mutmaßliche Täter wurde wenig später festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Heranwachsende wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (dapd)

41 Kommentare

Neuester Kommentar