Weißensee : 22-Jähriger wegen Mordes angeklagt

Gegen einen 22-Jährigen wird wegen Mordes Anklage erhoben. Dem Mann wird vorgeworfen, eine junge Frau nach einer versuchten Vergewaltigung verbrannt zu haben.

BerlinFünfeinhalb Monate nach dem Tod einer 20-Jährigen in Weißensee hat die Staatsanwaltschaft Berlin Anklage wegen Mordes erhoben. Einem 22 Jahre alten Mann wird vorgeworfen, die junge Frau in deren Wohnung getötet zu haben, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

Der Anklage zufolge hatte der Mann die Frau zum Geschlechtsverkehr zwingen wollen. Als sie sich wehrte, habe er mit einem Hammer auf ihren Kopf geschlagen. Anschließend legte er Feuer, um sie zu töten. Feuerwehrmänner hatten die Leiche bei Löscharbeiten am 10. Februar entdeckt. Fünf Tage später wurde der Verdächtige festgenommen. Er befindet sich seither in Untersuchungshaft. Der Prozess vor dem Landgericht Berlin beginnt am 22. September. (dw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben