Weißensee : Brand in einem ehemaligen Krankenhaus gelegt

Unbekannte haben in Weißensee am Samstagabend Feuer gelegt. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden, doch die Straße musste für über zwei Stunden für die Löscharbeiten gesperrt werden.

In einem leer stehenden Haus in Weißensee haben Unbekannte Samstag Abend Feuer gelegt. Ein Passant hatte gegen 19 Uhr zwei Männer dabei beobachtet, wie sie über den Zaun des ehemaligen Krankenhauses in der Hansastraße kletterten und anschließend in Richtung Buschallee liefen. Kurz danach bemerkte er den Brand in dem Gebäude und alarmierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte löschten das Feuer, das im Dachstuhl ausgebrochen war. Menschen kamen nicht zu Schaden. Während der Löscharbeiten war die Buschallee zwischen Suermondtstraße und Hansastraße für über zwei Stunden gesperrt. Die Kriminalpolizei der Direktion 1 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar