Weißensee : Mann bei Raubüberfall lebensgefährlich verletzt

Am Freitagabend hat sich in Weißensee ein Raubüberfall auf eine Wohngemeinschaft ereignet. Dabei wurden einem 19-Jährigen in den Rücken gestochen. Der Mann musste anschließend notoperiert werden.

Bei einem Raubüberfall auf drei Menschen in einer Wohngemeinschaft in Weißensee ist ein junger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Am Freitagabend öffneten die Bewohner vier Unbekannten die Tür. Die Räuber bedrohten sie mit einem Messer und verlangten Geld und Wertgegenstände, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nach der Übergabe sei es zu einer Rangelei zwischen den Tätern und zwei männlichen Bewohnern gekommen.

Dabei stach einer der Räuber einem 19-Jährigen in den Rücken. Dieser brach zusammen und wurde lebensgefährlich verletzt. Er musste in einer Klinik notoperiert werden. Ein 27-Jähriger erlitt leichte Schnittverletzungen. Die 22-jährige Mitbewohnerin wurde wegen eines Schocks ambulant behandelt. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben