Weißensee : Randalierender Tankbetrüger festgenommen

Ein Tankbetrüger hat in Weißensee auf seiner Flucht vor der Polizei einen Einsatzwagen sowie sechs weitere Fahrzeuge demoliert.

Wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte, wurde der Mann nach den Unfällen in der Nähe des S-Bahnhofs Blankenburg festgenommen.

Ein 27-jähriger Tankstellenmitarbeiter hatte am Freitag die Polizei alarmiert, weil ein ihm bekannter Tankbetrüger einen PKW sowie mehrere Kanister mit Benzin füllte und sich anschließend ohne zu bezahlen entfernte. An dem Auto des Mannes waren zudem zwei unterschiedliche Kennzeichen angebracht. Polizeibeamte stellten ihr Einsatzfahrzeug vor das des 23-jährigen Täters. Als er überprüft werden sollte, setzte er seine Fahrt fort und beschädigte dabei den Polizeiwagen. Im Verlauf der Flucht fuhr der 23-Jährige auf die BAB 114 in Fahrtrichtung Buch und rammte dort sechs weitere Fahrzeuge.

Da das Auto nach den Unfällen nicht mehr fuhr, flüchtete der Mann zu Fuß in eine Kleingartenkolonie. Polizisten mit Hund entdeckten den Mann dann in der Nähe des S-Bahnhofes Blankenburg. Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen Tankbetrugs, Verkehrsunfallflucht und Kennzeichenmissbrauchs ermittelt. (dapd)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben