Weißensee und Tempelhof : Radfahrer nach Unfällen schwer verletzt

Zwei Radfahrer in Weißensee und Tempelhof wurden am Mittwochnachmittag bei Verkehrsunfällen schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

In Weißensee fuhr ein 74-jähriger Radfahrer ersten Erkenntnissen zufolge gegen 17 Uhr 40 auf dem Gehweg der Berliner Allee entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Liebermannstraße. Als er an der Kreuzung Ecke Gehringstraße vom Gehweg auf die Fahrbahn wechselte übersah er einen Kleinlaster. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß trotz sofortigen Bremsens nicht mehr verhindern. Der Radler erlitt schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

In Tempelhof wurde ein 40-Jähriger Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Auto durch die Luft geschleudert und prallte auf ein am Gehwegrand befindliches anderes Fahrrad. Der Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr 50 auf der Straße Alt-Tempelhof in Richtung Berlinickeplatz. Ein 21-jähriger Autofahrer übersah offenbar beim Linksabbiegen in die Stolbergstraße den herankommenden Radler. Während der PKW-Halter unversehrt blieb, erlitt der angefahrene Fahrradfahrer schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. (Tsp)

16 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben