Werben : Vier Menschen bei Bluttat in Brandenburg schwer verletzt

Vier Menschen haben in der Gemeinde Werben in Brandenburg durch Stiche zum Teil lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Bluttat in Brandenburg: Vier Menschen sind durch Stiche in Werben schwer verletzt worden - zwei von ihnen lebensgefährlich. Zeugen hatten am Dienstagmorgen die Polizei zu dem Wohnhaus der Familie gerufen, wie eine Sprecherin der Polizei in Cottbus sagte. Dort fanden die Beamten den 47 Jahre alten Vater und seinen 26 Jahre alten Sohn mit lebensgefährlichen Verletzungen - die 48 Jahre alte Mutter und der 16 Jahre alte Sohn waren schwer verletzt. Die Opfer kamen in ein Krankenhaus. Einzelheiten zu der Tat und zur Tatwaffe waren laut Polizei zunächst nicht bekannt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben